lifeSandrasen: Feuchtwälder

Aktuelles aus dem Projekt

  • Raus aus dem Büro, rein in die Heide - Arbeitseinsatz für die Glocken-Heide

    In der vergangenen Woche hieß es bei „LIFE Feuchtwälder“ anpacken! Genauer gesagt Kiefern fällen, zerkleinern und auf Haufen schleppen. Warum das Ganze? Für die schöne Glocken-Heide! weiterlesen

  • LIFE Feuchtwälder als UN-Dekade Projekt ausgezeichnet

    Am 22. Februar 2018 wurde „LIFE Feuchtwälder“ im Rahmen des 12. Kleinen Naturschutztag in Menz als offizielles Projekt der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. weiterlesen

  • Hecken als Schutz für die Aue

    Um den Zustand von Auen zu verbessern, müssen Maßnahmen nicht immer zwingend direkt in der Aue umgesetzt werden. Um Nährstoff- und Sedimenteinträge aus angrenzenden Flächen zu reduzieren, wurde im Rahmen des LIFE Feuchtwälder-Projektes daher insgesamt ein Kilometer Hecke als „Puffer“ zwischen mehreren Ackerflächen und der Stepenitzaue gepflanzt. weiterlesen

  • Mehr Licht und Platz für den Erlennachwuchs

    Kleine Erlen und andere Gehölze brauchen Licht und Platz um wachsen zu können. In dichten Seggen- und Schilfröhrichten ist beides knapp. Deshalb hat die Firma Meyer-Luhdorf im Projektgebiet Stepenitz insgesamt 9 ha Röhrichte im Auftrag des LIFE Feuchtwälder-Projektes gemäht. Die Maßnahme soll der nächsten Auenwald-Generation Starthilfe beim Wachsen geben. weiterlesen

zum Projekttagebuch

Das Projekt LIFE Feuchtwälder

In einem EU-LIFE-Projekt widmet sich die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg in den nächsten Jahren dem Erhalt und der Wiederherstellung von Auen- und Moorwäldern.

Weiterlesen

Ansprechpartner:               Michael Zauft (Projektleitung)

E-Mail schreiben

Nach oben