LIFE Feuchtwälder als UN-Dekade Projekt ausgezeichnet

LIFE Feuchtwälder als UN-Dekade Projekt ausgezeichnet

Logo der UN-Dekade "Biologische Vielfalt"
(v.l.n.r) Projektteam: Stefanie Luka, Inga Willecke, Janine Ruffer; Landrat Ralf Reinhardt; Naturparkleiter Mario Schrumpf
Moorwälder sind Heimat für speziell angepasste Tiere und Pflanzen.
Auenwälder haben eine hohe biologische Vielfalt.

Die Biologische Vielfalt ist in Deutschland sowie in zahlreichen Ländern der Erde von einem kontinuierlichen und teils rasanten Rückgang bedroht. Vor diesem Hintergrund haben die Vereinten Nationen die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für die biologische Vielfalt erklärt. Damit appelliert die Staatengemeinschaft an die Weltöffentlichkeit, sich verstärkt für den Schutz der biologischen Vielfalt einzusetzen. Auen- sowie Moorwälder gehören zu den artenreichsten Lebensräumen Europas und beheimaten eine diverse und spezialisierte Tier- und Pflanzenwelt. Unser Projekt "LIFE Feuchtwälder" leistet durch die Umsetzung von verschiedenen Maßnahmen daher einen aktiven Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt. Zusätzlich werden dadurch intakte und funktionierende Ökosysteme gefördert, die in der Lage sind Leistungen für die Menschen zu erbringen.

Auf dem 12. Kleinen Naturschutztag in Menz wurde das Projektteam nun durch Ralf Reinhardt, Landrat des Landkreises Ostprignitz-Ruppin als offizielles Projekt der "UN-Dekade Biologische Vielfalt" ausgezeichnet. Herr Reinhardt richtete seine Grußworte an den Naturpark und das Projektteam und lobte die gute Zusammenarbeit. Neben den vielfältigen ökologischen Aspekten hob Reinhardt den Einsatz des Projektes hervor, Mensch und Natur zu vereinen. In einer für den Tourismus und die Naherholung so bedeutenden Region wie dem Stechlin, sei dies besonders wichtig.

Vor der Übergabe der Auszeichnung stellte das Projektteam das Projekt zunächst noch einmal kurz vor und zeigte die bisher umgesetzten Maßnahmen im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. 

Neben der Auszeichnung des "LIFE Feuchtwälder" Projektes gab es noch zahlreiche sehr interessante Vorträge zu unterschiedlichen naturschutzrelevanten Themen. Das gesamte Programm des 12. Kleinen Naturschutztag gibt es hier.

Das Projekt LIFE Feuchtwälder

In einem EU-LIFE-Projekt widmet sich die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg in den nächsten Jahren dem Erhalt und der Wiederherstellung von Auen- und Moorwäldern.

Weiterlesen

Ansprechpartner:               Michael Zauft (Projektleitung)

E-Mail schreiben

Nach oben