Dunkelgrünes Lungenkraut für den Rheinsberger Rhin

Dunkelgrünes Lungenkraut für den Rheinsberger Rhin

Projektmitarbeiter der Stiftung und von NagolaRe brachten 150 Jungpflanzen aus.
Blühendes Dunkelgrünes Lungenkraut.
Das Saatgut stammt von Pflanzen am Hellsee.
Es ist eine Charakterart der Auenwälder und braucht basen- und nährstoffreichen Boden.

Das dunkelgrüne Lungenkraut (Pulmonaria obscura) ist eine Charakterart der Auenwälder (LRT 91EO*).
Entlang des Rheinsberger Rhins ist die krautige Pflanze jedoch so gut wie ausgestorben.

Um ihrer Verbreitung auf die Sprünge zu helfen, hat das LIFE-Projektteam vergangene Woche 150 Jungpflanzen bei Zippelsförde in die Erde gebracht. Das Saatgut wurde zuvor am Hellsee bei Rheinsberg, wo noch ausreichend Exemplare vorkommen, gesammelt und von der Firma NagolaRe ausgesät, vermehrt und zu Jungpflanzen herangezogen.

Das Dunkelgrüne Lungenkraut wächst bevorzugt auf sickerfeuchten, nährstoff- bis basenreichen Böden in Laub- und Nadelmischwäldern. Während der Blütezeit von März bis Mai bildet die Pflanze zunächst rosa Blüten. Ist die Pflanze bestäubt, verändert sich der pH-Wert ins basische und die Blüte wird blau. Namensgebend für die Pflanze ist die ihr zugeschriebene Heilkraft bei Atembeschwerden.

Nicht zu verwechseln ist das Dunkelgrüne Lungenkraut mit dem Gefleckten Lungenkraut, welches eine beliebte Gartenpflanze ist.

Das Projekt LIFE Feuchtwälder

In einem EU-LIFE-Projekt widmet sich die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg in den nächsten Jahren dem Erhalt und der Wiederherstellung von Auen- und Moorwäldern.

Weiterlesen

Ansprechpartner:              Michael Zauft (Projektleitung)

E-Mail schreiben

Nach oben