"LIFE Feuchtwälder" unterstützt SWS-Tagung in Potsdam

"LIFE Feuchtwälder" unterstützt SWS-Tagung in Potsdam

Projektleiter Michael Zauft stellt das EU-LIFE Projekt "LIFE Feuchtwälder" vor. Foto: Alvaro Cabezas
Teilnehmer der "Society of Wetland Scientists"-Tagung 2016
Michael Zauft erläutert Maßnahmen, die zur Wiedervernässung eines Moores umgesetzt wurden. Foto: Alvaro Cabezas
Bei der Exkursion wird die Renaturierungspraxis vor Ort gezeigt
Schöne Insekten wie die "Gebänderte Prachtlibelle" gab es im Gelände zu sehen

Organisator der Tagung war das Leibnitz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin. Als einer der Partner unterstützte der NaturSchutzFonds Brandenburg das Institut bei der Ausrichtung der Tagung über das EU-LIFE Projekt „LIFE Feuchtwälder“. Ein Schwerpunkt der Tagung lag vor allem auf der Verknüpfung zwischen Wissenschaft und Renaturieungspraxis. Darum nahmen an der Tagung neben „LIFE Feuchtwälder“ auch andere LIFE Projekte - unter anderem  aus  Deutschland, Schweden und Litauen - teil. Auf einer extra Session zum Thema „Management of LIFE and  NATURA 2000 sites“ stellte Projektleiter Michael Zauft das LIFE – Projekt der Stiftung und dessen Aktivitäten vor. Am Donnerstag konnten sich die Teilnehmer der Tagung dann bei einer Exkursion direkt ein eigenes Bild von der Praxis eines EU-LIFE-Projektes machen. Michael Zauft zeigte hierfür bereits umgesetzte Maßnahmen zur Wiedervernässung auf stiftungseigenen Moorflächen. Die Tagung bot damit eine sehr gute Plattform für den Austausch von Erfahrungen sowie der Vernetzung mit anderen Projekten. 

Das Projekt LIFE Feuchtwälder

In einem EU-LIFE-Projekt widmet sich die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg in den nächsten Jahren dem Erhalt und der Wiederherstellung von Auen- und Moorwäldern.

Weiterlesen

Ansprechpartner:              Michael Zauft (Projektleitung)

E-Mail schreiben

Nach oben