Neue Sohlrampe für den Moorwald am Polzowkanal

Neue Sohlrampe für den Moorwald am Polzowkanal

Moorwaldfläche am Polzowkanal
Sohlschwelle vor der Baumaßnahme
Aufbau der neuen Sohlrampe
Mitarbeiter des Wasser- und Bodenverband Uckermark-Havel beim Anlegen der neuen Sohlrampe.

Die Sohlrampe soll eine dauerhafte Wasserstandstabilisierung bewirken, wodurch für die Moorwaldfläche oberhalb der Rampe wieder eine optimale Wasserversorgung hergestellt wird. Eine Besonderheit der Sohlrampe ist, dass die ökologische Durchgängigkeit hier gezielt nicht gewährleistet wurde. Grund dafür ist die Historie des Polzowkanal. Dieser wurde im 18. Jahrhundert zum Zweck der Flößerei künstlich angelegt und verbindet den großen Stechlinsee mit dem Nehmitzsee und dem Roofensee. Natürlicherweise sind diese Gewässer also nie miteinander verbunden gewesen. Damit die spezifische Fischfauna des Stechlin- und Nehmitzsees nicht durch das Einwandern fremder Fischarten gefährdet wird, wurde daher eine nicht passierbare Sohlrampe angelegt. 

Das Projekt LIFE Feuchtwälder

In einem EU-LIFE-Projekt widmet sich die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg in den nächsten Jahren dem Erhalt und der Wiederherstellung von Auen- und Moorwäldern.

Weiterlesen

Ansprechpartner:              Michael Zauft (Projektleitung)

E-Mail schreiben

Nach oben