Sonne, Schnee und Regen bei der Bereisung 2016

Sonne, Schnee und Regen bei der Bereisung 2016

Janine Ruffer zeigt den zeitlichen Verlauf eines Uferabbruchs an der Dahme

Bereisung bei allen Wetterlagen

Geschwungene Mäander an der Dahme

Frau Schmitz im Gespräch mit Projektmitarbeiterin Janine Ruffer

Die Exkursion führt an einem Altarm der Dahme vorbei

Die Exkursionsteilnehmer wurden auch mit Sonne belohnt

Besichtigung einer Grabenplombe im Waldgraben Hermsdorfer Mühle

Moorwald im "Langen Luch"

Aber davon ließ sich Frau Schmitz nicht abschrecken, bei Ihrem nun mehr 11. Projektbesuch in Brandenburg sah sie sich gemeinsam mit den Projektteams der Projekte LIFE Feuchtwälder und LIFE Sandrasen ausgewählte Gebiete im Naturpark Dahme-Heideseen an.

Am ersten Tag führte die Bereisung im Zusammenhang mit dem Feuchtwälder-Projekt in das FFH-Gebiet „Dahmetal“. Die Dahme bei Briesen zeigte sich in ihrer ganzen Schönheit: Geschwungene Mäander und Uferabbrüche bieten nicht nur Abwechslung in der Landschaft, sondern dienen auch als vielfältige Lebensräume. Trotzdem ist auch hier noch einiges zu tun. Durch den Anschluss von Altarmen soll die Dynamik der Dahme weiter gefördert werden. Davon profitieren auch die auenbegleitenden Wälder, die man hier auf diesem Abschnitt der Dahme bis jetzt nur noch spärlich findet.

Die Moorwälder im FFH-Gebiet "Streganzsee-Dahme und Bürgerheide“ standen am zweiten Tag der Bereisung auf dem Programm. Den Erfolg der Grabenverfüllung und Plombierung im „Langen Luch“ konnte man gut erkennen. Das Wasser im Waldgraben Hermsdorfer Mühle steht nun länger für die Entwicklung der Moorwälder und Übergangs- und Zwischenmoore im Gebiet zur Verfügung. Mit der Zeit sollen sich hier wieder moortypische Pflanzen, wie die Torfmoose, ansiedeln. Die weitere Entwicklung der Fläche wird durch das Monitoring im Projekt begleitet.

Während der zweitägigen Bereisung wurden auch weitaus trockenere Standorte wie die Bugker Sahara und die Binnendüne Waltersberge besucht. Mehr dazu ist auf der Homepage vom LIFE Sandrasen-Projekt nachzulesen. 

Das Projekt LIFE Feuchtwälder

In einem EU-LIFE-Projekt widmet sich die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg in den nächsten Jahren dem Erhalt und der Wiederherstellung von Auen- und Moorwäldern.

Weiterlesen

Ansprechpartner:              Michael Zauft (Projektleitung)

E-Mail schreiben

Nach oben